Schwarz oder Weiß ?

Was zuerst da war, die Henne oder das Ei, diese Frage beschäftigt Generationen von Forschern und Philosophen. Eine klare Antwort hätten gerne die Forscher, die Frage korrekt einsortieren, das würden gerne die Philosophen. Beide bekannten Lösungsansätze unter einem Hut zu bringen, das würden alle gerne.

Die Natur hat noch mehr solche Fragestellungen die uns Fotografen mit der Farbe oder doch besser S/W Philosophie eigentlich Antworten präsentieren.

Im Bild rechts der Quarz (chem. hauptsächlich SiO2) ist milchig weiß. Durchsichtig wäre es ein Bergkristall. Links die Kohle (chem. je nach Typ über 90% Gehalt an C) ist schwarz. Beides ist im Rahmen naturbildender Prozesse so entstanden.

Die Natur kann auch anders und den Quarz als Kieselsäure zu schwarzem Obsidian oder auch als schwarzen Feuerstein erzeugen. Der schnöde Kohlenstoff wird bei hohem Druck und Temperatur ein weisser, bestenfalls ein glasartiger Diamant. Auch der hat einen Heizwert, aber zur Zeit wäre das recht teuer.

Warum macht die Natur das so? Eine nahezu gleiche Ausgangssubstanz führt zu unterschiedlichen Resultaten. Keine Ahnung, wir diskutieren das auch gerne! Die Natur scheint für beides offen zu sein.

Aber als S/W Fotograf – nein, das ist kein Plädoyer gegen Farbe- können wir doch das ganze Spektrum zwischen Weiß und Schwarz nutzen. Es sollen da enorm viel Grauschattierungen zu finden sein. Einfach mehr auf die Natur schauen……. die kann vieles und noch mehr, was wir noch gar nicht wissen.

2 Kommentare

  1. Feine Überlegungen, die mich nun sinnieren lassen:
    Ich glaube, bei der S/W Fotografie können wir zudem mehr auf Strukturen achten. Das habe ich noch nicht ausprobiert, bin aber bei meinen Strukturfotografien immer einmal versucht noch mehr wegzulassen, um die Struktur hervorzuheben. Vielleixcht ist das mit S/W einfacher oder ausrucksstarker.. ?! Als Laie gehe ich nach Versuch und Irrtum und werde nun angeregt probieren… Danke!

    ..grüßt Syntaxia

    Gefällt 1 Person

    1. Danke !
      Das sehe ich auch so. Viel große Portrait- und Landschaftsfotografen arbeiten gerne mit S/W. Farbe kann (muss nicht) ablenken.Einfach probiere, machen und sich freuen. Bin auf die Ergebnisse gespannt 😀

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s