Noch eine Eule

Keine Hausmutter, aber ein kauziger Typ sitzt auf dem Dachfirst des alten Stallgebäudes. Läuft über den Firstziegel, als er mich sieht…

… wirft nochmal einen prüfenden Blick zurück auf das Wesen mit der Kamera…

… und fliegt zu den alten Eichen am Misthaufen.

Dreht mir gleichzeitig Po und Gesicht zu – Eulen können das – und zeigt seine langen muskulösen Beine.

Und ist mir wohlgesonnen und lässt mich einige Steinkauzportraits machen…

Die Nester der Eichenprozessionsspinner (eines davon links unten im Bild) scheinen ihn nicht zu stören. Mich aber wohl, deshalb bedanke ich mich beim hübschen Kauz für die Fotosession und entferne mich von den raupenbesessenen Eichen.

Über die Beziehung zwischen Steinkauz-Eulen und Hausmutter-Eulen ist mir nichts Spezielles bekannt. Ich vermute aber, mein Steinkauz hätte Heikos Hausmutter zum Fressen gern…

19 Kommentare

  1. Leider bin ich noch nie einem Steinkauz begegnet, aber bei deinen schönen Bildern verstehe ich deine Begeisterung voll und ganz. Wie bezaubernd diese kleine Eule ist ♥ So niedlich, auch wenn sie einen mit Po und Gesicht gleichzeitig anguckt 🙂 Vielen vielen Dank für die schönen Bilder!!! So süß, seufz.

    Gefällt 2 Personen

Schreibe eine Antwort zu einfachtilda Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s